ck2i.jpg

Willkommen       Gottesdienste       Gemeindebriefe       Kontakte       Links       Archiv

Die evKita Haardter Berg wird 50 Jahre alt - Herzlichen Glückwunsch!

Sonntag, 17. Juni 2018, Festgottesdienst in der Haardter Kirche um 11.00 h - anschließend Fest

4.1.1.kitahb500

Die Evangelische Kirchengemeinde Weidenau hat damals Verantwortung übernommen und auf dem gerade neu bebauten Haardter Berg eine große dreigruppige Einrichtung für Kinder errichtet.

In ihrem halben Jahrhundert Existenz erlebte die evKita Haardter Berg am Hans-Thoma-Weg eine wechselvolle Geschichte. 1968 – bei ihrer Gründung - war sie ein Vorzeigebauwerk.

Das damals sehr moderne Gebäude in Sichtbeton empfand man als sehr schön und zeitgemäß. Die Fenster zum Spielgelände hin und die großen Dachluken sollten viel Licht hinein lassen. Es gab drei Gruppenräumen und einen Turnraum, damit wurde das Turnen mit einer Turnlehrerin möglich. Viele Interessierte reisten an, um sich dieses wegweisende Gebäude anzusehen.

Dann ging die Zeit ins Land. Die beiden danach gebauten Kindergärten der Kirchengemeinde in der Dautenbach und am Vogelsang waren schon wesentlich großzügiger gestaltet

Die Pädagogik entwickelte sich weiter und auch die (Raum-) Bedürfnisse der Kinder und MitarbeiterInnen änderten sich. Veränderte Rahmenbedingungen, z.B durch vermehrte 45 Stunden Buchungen und die U3 Betreuung führten 2009 zu einem Anbau mit Schlaf- und Nebenräumen. 2011 kam der Trägerwechsel zu EKiKS (Evangelische Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Siegen). Verschieden Schwerpunkte wie Sprach Kita, Plus Kita und Faustlos Kita ergänzten die Arbeit. 2016 wurde weiter renoviert und umgebaut. Jede Gruppe verfügt seitdem über Differenzierungsräume, sowie Ess- und Schlafmöglichkeiten für eine Vielzahl von Kindern.

Heute kümmern sich 9 Erzieherinnen um 42 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren, die in zwei Gruppen betreut werden. Viele Kinder bleiben den ganzen Tag in der Kita.

In all den Jahren haben die pädagogischen Fachkräfte ihre engagierte Arbeit immer im familiären Kontext geleistet und Generationen von Kindern gefördert und gefordert, um dazu beigetragen, sie auf das Leben und die Schule vorzubereiten.

Wichtige Bildungsbereiche werden im Laufe eines „Kindergartenlebens abgedeckt“. Unter anderem Sprache und Kommunikation, Soziale- und interkulturelle Bildung, Religion und Ethik, Körper, Gesundheit und Ernährung, mathematische und naturwissenschaftlich-technische Bildung, Bewegung und Körpererleben …

Bildung, Erziehung und Betreuung wird immer im ganzheitlichen Bildungsverständnis gesehen. Dabei steht das Kind im Mittelpunkt. Es wird auf einen vielfältigen Ideenpool zur Gestaltung von Spiel- und Lernsituationen zurückgegriffen.

Dazu ein Praxisbeispiel aus der religionspädagogischen Arbeit: Die Kinder hören eine biblische Geschichte und erleben sie im Rollenspiel nach. Lieder, Bastelangebote, Filme, Bilderbücher, Gebet, gemeinsames Essen, Gottesdienste und vieles mehr runden das Angebot ab. Die Kinder agieren mit Freude und Offenheit und lernen in ihrem Tempo. Kinder vielfältiger religiöser Prägungen erleben Gemeinschaft und erfahren grundlegende Werte und Haltungen.

Am Sonntag, 17. Juni 2018, feiert die Evangelische Kita Haardter Berg ihr 50-jähriges Bestehen. Es beginnt mit einem Gottesdienst in der Haardter Kirche um 11.00 h. Die Kirchengemeinde feiert ihren mutigen Schritt, diese Einrichtung damals zu errichten, und die Familien und Mitarbeiterinnen erinnern sich dankbar an die dort erlebte Zeit. (In der Christuskirche fällt der Gottesdienst an diesem Sonntag aus, damit alle teilnehmen können.)

Martin Eerenstein und Ruth Demandewicz